Grenzstein statt Gipfelkreuz – Dreitorspitze

by | Sep 20, 2023 | Reisen | 0 comments

IMG 20230816 154251886 HDR scaled

Die Dreitorspitze

Nach nur einem Ruhetag sind wir nach Elmau gefahren, auf den letzten Wanderparkplatz und von dort ging es ganz schön weit das Tal entlang bis zum Schachenhaus. Dass das so richtig weit war, haben wir eigentlich erst auf dem Abstieg bemerkt. Das hat sich endlos gezogen.

Das Schachenhaus, das König Ludwig hat bauen lassen, ist schon irre so Mitten in der Bergwelt. Wir haben uns aber nicht lange aufgehalten und sind weiter Richtung Meilerhütte aufgestiegen. Die Meilerhütte an sich ist schon etwas besonderes. Lohnt sich und wenn es nur wegen dem Essen ist. Die Portionen riesig und lecker. Auch dort trafen wir wieder auf einen ganzen Tisch voller tollen Menschen, die uns zum Teil tagsüber am Berg schon begegnet sind und die uns am nächsten Tag streckenweise begleitet haben.

 

 

 

Am nächsten Morgen sind wir zeitig zur Dreitorspitze aufgebrochen. Wir haben, wie schon am Tag zuvor, gerätselt, welcher Gipfel unser Ziel sein wird, aber der Weg hat es uns schon gezeigt. Ein steiles Schotterfeld musste bezwungen werden, bis wir endlich an den Seilen des Klettersteiges angekommen sind. Der Klettersteig an sich ist einfach und gut ohne Klettersteigset machbar. Keine ausgesetzten Stellen und immer gute Griffmöglichkeiten.

Oben angekommen waren wir etwas enttäsucht, weil keine Gipfelkreuz vorhanden ist, aber dafür gibt es einen Grenzstein. So kann man mit einem Bein in Österreich und mit dem anderen in Deutschland stehen. Hat auch was 🙂 Der Abstieg war dann unfassbar lange und anstrengend. Immerhin ging es 2000hm nur abwärts. Autsch…

Danach war wieder Ruhen angesagt und wir haben einen gemütlich Tag in Mittenwald verbracht. 

Zum Abschluss haben wir noch den Kramer bestiegen und einen herrlichen Blick auf das Wettersteingebirge genossen. Schön wars.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das könnte Dich auch interessieren

 

Höhlen und Zechen

Höhlen und Zechen

Hemer Felsenmeer und Heinrichshöhle Da uns die Höhenmeter und Radkilometer ganz schön in den Knien steckten, haben wir uns für einen Wanderstag entschieden und haben in unmittelbarer Nähe das Felsenmeer entdeckt. Also einen Abstecher nach Hemer gemacht und dort auch...

read more
Der Ruhr entlang

Der Ruhr entlang

Winterberg  Ganz entspannt sind wir dieses Mal in den Urlaub gestartet. Die Anfahrt war nicht weit, so waren wir auch schnell an unserem ersten Ziel. Wir sind direkt auf unseren Übernachtungsplatz, Winterber - 37 Im Mühlengrund, gefahren.  Zur Einstimmung haben wir...

read more
Köhlgarten und Staufen

Köhlgarten und Staufen

Winter vertreiben im Hochschwarzwald Nach einem heftigen Winterausbruch mitten im April nutzten wir das erste Wochenende, das Sonnenschein versprach. Bei sintflutartigen Regenfällen sind wir Richtung Hochschwarzwald aufgebrochen und haben in Sulzburg übernachtet....

read more

0 Comments

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert