Elbsandsteingebirge

by | Okt 10, 2022 | Reisen | 0 comments

Bisher haben wir keinen Landstrich entdeckt, der so einen verwunschenen und mystischen Zauber verströmt hat wie das Elbsandsteingebirge. Vorausgesetzt man meidet die touristischen Pfade und sucht sich selber kleine aber feine Wanderwege.

IMG 20210521 WA0054

Corona sei Dank, mal wieder, denn sonst wären wir an diesem verwunschenen Ort überhaupt nicht gelandet. Der Ursprungsplan war: Wir mieten uns den Kastenwagen, der es werden soll um sicher zu gehen, ob er es auch wirklich werden wird. Pössl Summit 540. Einen Vermieter haben wir nur in Nordrheinwestfalen gefunden. Also wollten wir uns einmal diese Deutschlandecke erkunden, weil wir uns nicht vorstellen konnten, dort einfach so mal Urlaub zu machen. Aber zu der Zeit war nach unserem Kenntnisstand nur im Osten reisen wieder erlaubt.

Stellplatz gesucht, angerufen, Zusage bekommen und los gefahren und sind auf dem https://www.wasserplatz-pirna.de  gelandet. Damals ein großer neuer Platz, der sich noch im Aufbau befand. Große Gemeinschaftsküche und saubere, moderne sanitären Anlagen standen zur Verfügung. Leider keine Entsorgungsstation für unsere Chemietoilette. Was wir aber erst mitbekommen haben, als wir vor Ort waren, dass die Camping- und Stellplätze auch dort noch geschlossen waren, aber unser Gastgeber und „Freund“ hat sich dem ganzen zu unseren Gunsten widersetzt und so haben wir den Platz mit höchsten zwei weiteren Campern geteilt. Zur Entsorgung haben wir einen Campingplatz ausfindig gemacht, der unsere Toilettennot gelöst hat. Dann haben wir noch ein schönes Plätzchen zwischen Sportplatz und Kleingartenanlage gefunden und alles im Umkreis von 25km.

Das Wetter hat sich den reisenden Engeln wieder einmal angepasst und somit hatten standen erlebnisreichen Ausflüge und Touren nichts im Wege. Auch hier konnten wir uns wieder im Klettersteig austoben.

IMG 20210516 132713606 HDR scaled
IMG 20210517 132052669 HDR scaled
IMG 20210517 WA0025
IMG 20210519 WA0051

Ausflugtipps gibt es Rund um Pirna mehr als genug. Wir hatten leider nur eine Woche Zeit, aber mitgenommen was möglich war:

  • Festung Königstein
  • Bastei
  • Schrammsteine
  • Felsenwanderung Kirnitschtal
  • Bärenstein und Rauenstein
  • Klettersteig Hänzelstiege

Leider bröselt der Sandstein vor sich hin und viele Kletterfelsen, Klettsteige und Pfade sind deshalb gesperrt.

IMG 20210521 120118288 HDR scaled
IMG 20210516 152018127 HDR scaled
IMG 20210519 141724012 HDR scaled

Fazit Pössl Prime 540:

Wir waren die dritten Mieter und waren erschrocken über die schlechte Verarbeitung. An manchen Stellen waren die Schraubenspitzen im Furnier zu sehen. Entweder sie waren zu lang oder zu weit reingeschraubt. Nach ein paar Tagen waren in einem Oberschrank die Schrauben der Scharniere am Ausbrechen.

Wer die Piezozündung beim Wasserhahn verortet hat…naja, der weiß ja bestimmt, dass das nicht so schlau ist. Mitten in der Nacht ist ständig die Zündung angesprungen, weil es sich einfach nicht vermeiden ließ, dieses Ding trocken zu halten.

Das Schwenkbad ist ja echt schick, aber Zähne geputzt haben wir an der Spüle. So ganz praktisch fanden wir das nicht.

Das Schlimmste haben wir auf der Autobahn erlebt, als das Dachheki aufgesprungen ist. Beim zweiten Mal habe ich mir mehr Zeit genommen, um den Bügel so zu verkeilen, dass Ruhe war.

Sonst war alles super, aber ein Pössl wird es nicht werden.

IMG 20210520 WA0042

Das könnte Dich auch interessieren

 

Höhlen und Zechen

Höhlen und Zechen

Hemer Felsenmeer und Heinrichshöhle Da uns die Höhenmeter und Radkilometer ganz schön in den Knien steckten, haben wir uns für einen Wanderstag entschieden und haben in unmittelbarer Nähe das Felsenmeer entdeckt. Also einen Abstecher nach Hemer gemacht und dort auch...

read more
Der Ruhr entlang

Der Ruhr entlang

Winterberg  Ganz entspannt sind wir dieses Mal in den Urlaub gestartet. Die Anfahrt war nicht weit, so waren wir auch schnell an unserem ersten Ziel. Wir sind direkt auf unseren Übernachtungsplatz, Winterber - 37 Im Mühlengrund, gefahren.  Zur Einstimmung haben wir...

read more
Köhlgarten und Staufen

Köhlgarten und Staufen

Winter vertreiben im Hochschwarzwald Nach einem heftigen Winterausbruch mitten im April nutzten wir das erste Wochenende, das Sonnenschein versprach. Bei sintflutartigen Regenfällen sind wir Richtung Hochschwarzwald aufgebrochen und haben in Sulzburg übernachtet....

read more

0 Comments

Submit a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert